IP³ Leipzig – Institute for Printing, Processing and Packaging Leipzig

Das Institut iP³ Leipzig sieht sich als Partner für Industrie und Forschung in der gemeinsamen Bearbeitung von Themen rund um den Gesamtprozess zur Herstellung von Verpackungen und anderen grafischen Produkten.

Die Verpackungen rücken aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln mehr und mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie lassen sich nicht durch elektronische Systeme ablösen, sondern werden auch auf Jahre hinaus durch Druck- und Weiterverarbeitungsprozesse sowie zunehmend durch Veredelungsverfahren hergestellt.

Aus diesem Grund besteht ein großer Bedarf einerseits an hochqualifiziertem und motiviertem akademischem Nachwuchs, anderseits an unabhängigen und zuverlässigen Forschungs- und Entwicklungspartnern. Mit dem Institut wurde die bestehende interne Zusammenarbeit in eine feste, tragfähige Struktur überführt, die es ermöglicht, Forschungspartnern Antworten auf ihre gesamtheitlichen Problemstellungen zu geben. Ziel ist ebenso, Absolventen nach dem Studium attraktive Forschungsbedingungen zu bieten und perspektivisch mehr Promotionen zu ermöglichen.

25 Jahre Drucktechnik und Verpackungstechnik

Zwei Studiengänge feiern ihr Jubiläum

Es ist noch nicht lange her, da hat die HTWK Leipzig ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert – vielleicht haben Sie davon aus den Medien erfahren oder waren selbst Gast. 25 Jahre HTWK Leipzig heißt auch 25 Jahre Studiengang Drucktechnik und 25 Jahre Studiengang Verpackungstechnik. In diesem Vierteljahrhundert ist einiges passiert. mehr

innoPRINT Leipzig 2017

20 Jahre lang galt das Gutenberg-Symposium als Branchentreff zwischen Hochschule, Absolventen und Industrie. Es fand zum 21. und letzten Mal am 5. November 2016 statt. Eine Plattform für angeregten Austausch, den Blick über den Tellerrand und ein Wiedersehen mit Kollegen, wie sie das Gutenberg-Symposium geboten hat, wird es ab 2017 aber weiterhin geben: die neue Veranstaltung heißt innoPRINT Leipzig.