Neue Technik im Werkstofflabor

30.05.2020

Umfangreiche Messungen an Material und Produkt

Im Labor des Lehrgebietes Werkstoffe und Werkstoffprüfung an der Fakultät Informatik und Medien konnte Anfang April eine neue Zwick-Roell-Universalprüfmaschine in Betrieb genommen werden. Die Prüfmaschine ist für Zug- und Druckprüfungen an verschiedenen Werkstoffen wie Papier und Karton, Kunststoffen und Metallen sowie an Produkten und Teilprodukten geeignet. Dank der Modulbauweise können unterschiedliche Werkzeuge zur Material- und Verpackungs¬prüfung eingesetzt werden.

Die Prüfmaschine wird in der Lehre und in der Forschung genutzt. Dies ermöglicht neue Kooperationen mit Partnern innerhalb und außerhalb der Hochschule. Zudem werden Untersuchungen für die Forschungsarbeiten von Frau Hünniger und Frau Käppeler im Rahmen ihrer Promotionsvorhaben und der Nachwuchsforschungsgruppe „SmartKMU“ durchgeführt.

Die Neuanschaffung wurde mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.

Text: Jennes Hünniger